Im Durchschnitt: Sehr schön!

Glänzten am Schloss Dyck-Samstag die Regentropfen, sind es am Sonntag Chrom und sonnengecremte Körper. Die 25 Plus-Grade sorgten für enormen Andrang, noch gegen Mittag werden ankommende Klassiker von Kontrollpunkt zu Kontrollpunkt (irr-) geführt, weil “alles voll sei”.

Irgendwann landet man dann bei den Anfahrtsversuchen an einem Feldweg, der einsame Kontrollposten dort gesteht nach dem Hinweis “Fahren Sie auf die A43!” und die Gegenfrage “Die von Wuppertal nach Münster?” völlig geknickt: “Ich bin auch nicht von hier.” (für alle anderen, die ebenfalls “nicht von hier” sind: die A43 verläuft 75 km weiter östlich). Na, die Sonne lacht, ärgern bringt auch nichts, also Zeit für ein erstes kurzes Picknick. Der Posten freut sich, denn er bekommt natürlich was ab (was zu futtern, keinen Ärger).

Irgendwann trudelt man dann auch am MG Car Club-Stand, Schlossallee, Miscanthusfeld, ein. Genaugenommen nicht irgendwann, sondern genau richtig, denn Andreas Trnka (https://andreas-trnka.fotograf.de), unser offizieller Club-Fotograf an diesem Wochenende, hat mit seinem charmanten Model Katrin die Arbeit aufgenommen und ist am Werk, MGs in Szene zu setzen.

Der Clubstand und -parkplatz findet sich natürlich rappelvoll, doch kein Problem: Das perfekt eingespielte Orga-Team hat alles im Griff.

Beim Gang übers Gelände kann man übrigens noch einiges entdecken, was gestern im Starkregen noch sturmfest verpackt eher an Christo-Installationen erinnerte.

Fazit: “Same procedure as every year”, keine Frage. Doch tatsächlich: Schloss Dyck bietet immer ein schönes Wochenende im Sommer. Und da die Classic Days mittlerweile ja kein lokales Event mehr sind, ist es sehr erfreulich, MG-Freunde aus ganz Deutschland zu treffen. Wunderbar – und: Sehr schön!

Soll ich, soll ich nicht? Der Mölders-Renner steht zum Verkauf

Kuckuck – die Sonne kommt raus!

Suchbild: Wo ist der Fotograf?

Kommentieren

Sie müssen zum kommentieren in angemeldet sein.