OGP 2017 – some rain between the showers

Beim Oldtimer Grand Prix 2017 half nur eines – warme, regendichte Kleidung. Muntere Schauer wechselten sich mit Nieselregen wie aus dem Bilderbuch ab. Doch wer wollte, konnte auch positive Seiten entdecken: Es war kaum neblig. Denn Nebel heisst, dass die Motoren ruhen.

Am besten setzte man sich also ins Auto und fuhr, zum Beispiel auf der Nordschleife. Der CHRSN bietet dem streckenerprobten MG-Freund hier ja Möglichkeiten, die bei den Charity Runs von den MG Car Club Freunden aus Deutschland, Holland und Luxemburg eifrig genutzt wurden.

Dazu der exzellente Camp- und Socializing-Ground von Michael Heinzen und den Triumph IG-Freunden, die zusammen mit dem Volvo P1800 Club und uns eine respektable Party-Basis für ein feucht (Wetter!) fröhliches (Menschen!) Eifelwochenende abgaben.

Tatsächlich entschädigte der Sonntag mit versöhnlichem Sonnenschein. Mehr zum größten europäischen Event im historischen Motorsport im nächsten MG Kurier!

Hohe MG-Beteiligung beim Nordschleifen-Fahren

Hohe MG-Beteiligung beim Nordschleifen-Fahren

Ready to go on a rainy day

Ready to go on a rainy day

Wenn man die Burg sehen kann, wird das Wetter nicht schlimmer

Clubareal bestens gefüllt

Clubareal bestens gefüllt