Kaufberatung MGA

Den – oder keinen? Wie bei fast jedem anderen klassischen Automobil gilt: Das bessere Fahrzeug ist in der Regel der bessere Kauf – auch, wenn es teurer ist. Die MGAs mit stoßstangengesteuertem Motor gelten als technisch robust und unkompliziert. Der Twin Cam stellt mit seiner komplexeren Motortechnik eine Ausnahme dar, ist aber auch beherrschbar.

Weiterlesen »

Schrauberworkshop “Fit in den Frühling”

Auch der zweite Schrauberworkshop am 28.03.  in Minden  mit dem Thema “Fit in den Frühling” von unseren Clubkammaraden Helmut Mösko auf die Beine gestellt,war nach einvernehmlicher Meinung aller Teilnehmer ein Workshop bei dem jeder neue technische Erkenntisse mitgenommen hat. Bei der noch jungen Firma  Firma Rohlfing mit Vater und Sohn, die sich auf Oldtimerrestaurierungen spezialisiern wollen, haben wir an verschieden MG´s Fahrwerks- und Unterbodenkontrollen durchgeführt. Auch das Abschmieren, die Ölkontrolle von Motor und Getriebe sowie das überprüfen von Stoßdämpfern und Lenkung wurden fachgerecht vorgeführt. Nach einem deftigen Mittagessen waren dann die Ventileinstellungen dran und auch die Instandsetzung von Scheiben- und Trommelbremsen sind unter Mithilfe unserer Clubmitglieder erfolgreich zum Abschluß gekommen. Da wir auch hier mehr Anmeldungen als Plätze zu Verfügung hatten , haben wir jetzt schon eine Wiederholung für 2016 geplant. ” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]  

Weiterlesen »

Volles Haus am MGCC Stand auf der Retro Classics

Gut gefüllt war am heutigen Samstag unser Clubstand auf der Retro Classic. Das lag nicht ausschließlich an den schwäbischen Maultaschen und dem MG-Kuchen, denn der MGCC stellt eine MG Rennsport-Rarität auf der diesjährigen Stuttgarter Retro Classics aus: Mit einem von nur 10 je gebauten R-type Monoposto von 1935 präsentiert der MG Car Club Deutschland eine Rarität der Vorkriegs-Rennsportgeschichte. Vor genau 80 Jahren stellte MG im April 1935 der Fachpresse den MG R-type, einen Grand-Prix-Wagen für sensationell günstige 750 Pfund, vor. In der Praxis zeigte sich, dass der R-type in seinen Fahreigenschaften jedem bisherigen MG Rennwagen bei weitem überlegen war. Dies war das Resultat einer für diese Zeit revolutionären Neuentwicklung: einer rundum unabhängigen Radaufhängung durch MG-Chef-konstrukteur H.N. Charles. Diese Maßnahme war notwendig geworden, da das gestiegene Leistungspotential (113 PS bei 7.200 U/min oder 150 PS pro 1.000 ccm) schon das Vorgängermodell, den Q-type, nahezu unfahrbar machte. Durch Weiterentwicklungen konnten sogar 150

Weiterlesen »

Das war die Jahreshauptversammlung am 14.03.2015

Auftakt am Vormittag war ein Besuch der Central Garage in Bad Homburg zur sehr sehenswerten und liebevoll gestalteten Ausstellung „100 Jahre Aston Martin“ und „James Bond“. Blecherne Träume, wohin das Auge blickte. An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an die Central Garage, so flexibel ihre Pforten für uns zu öffnen! Anschließend kamen wir in Friedrichsdort zur Jahreshauptversammlung 2015 zusammen. Vorstand und Ausschüsse berichteten über das abgelaufene Geschäftsjahr und stellten sich den Fragen, Anregungen und Beiträgen der Anwesenden. Mit 2,94 % stimmberechtigter Mitglieder war die JHV leider nicht ganz so gut besucht. Und das, obwohl Vorstandswahlen anstanden. Woran lag’s? Kurz und knapp: Der Vorstand wurde für das Geschäftsjahr 2014 entlastet und für die nächsten zwei Jahre mit 100 % der Stimmen und ohne Gegenkandidaten wiedergewählt. Die Clubmeister wurden ebenfalls gekürt und mit wieder sehr eleganten Pokalen hinaus in die Saison 2015 geschickt, um ihre Titel zu verteidigen. ” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC”

Weiterlesen »

Dem Kupferwurm auf der Spur

Heute fand unser erster Workshop des Jahres statt. Peter Hartwig hatte zum Thema “Oldtimerelektrik” in das sauerländische Olsberg geladen , wo Horst Heckhoff als Seminarleiter den zahlreichen Erschienen Einblicke und Tipps zur Bändigung des Kupferwurms gab. Das Thema stieß auf derartiges Interesse, dass leider nicht alle Interessenten teilnehmen konnten. Daher ist ein zweiter Workshop zu diese Thema im Herbst geplant. ” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

Weiterlesen »

Winter adé

Unser Gründungsmitglied Dieter Wagner hatte wieder zum Saisonauftakt geladen und 65 MG-Freunde aus nah und fern, inklusive dem kompletten Vorstand, waren seiner Einladung gerne gefolgt. Viel wurde gefachsimpelt über Kompressoren, Hinterachsen und “wie das damals alles war”. Ein äußerst kurzweiliger Abend! Die achteckige Verzierung unter der Decke hat dieses Chinesische Restaurant übrigens nicht erst seit der Übernahme MGs durch SAIC… Bild: A.Pichler

Weiterlesen »

Das war die Bremen Classic Motorshow 2015

44.737 Besucher kamen am vergangenen Wochenende (6. bis 8. Februar 2015) in die Bremer Messehallen, um dort im Rahmen der Bremen Classic Motorshow den Auftakt in die Oldtimersaison zu feiern. „Damit haben wir das hervorragende Vorjahresniveau gehalten“, sagt Projektleiter Frank Ruge. Eigentlich wollte Ruge die 45.000er-Marke knacken und andernorts hätte man vielleicht noch 251 Eintrittskarten verschenkt. Nicht so in Bremen. Viele Besucher sind toll, doch punkten will die Messe zuerst mit Qualität. Wie auch in diesem Jahr. Denn 2015 trumpfte die Messe mit seltenen Originalen zum Thema „Italienische Eleganz“ auf. Der MG Car Club profitierte sicherlich von der hervorragenden Position direkt an der Themen-Sonderfläche in Halle. Gleichwohl: Sportlich und elegant – diese Assoziation hatten wohl auch viele Besucher im Hinterkopf, die unser aus ganz Deutschland angereistes Standpersonal mit interessierten Fragen zum Exponat “MGF” bestürmten. Der smarte Roadster ist nun 20 Jahre alt, hat damit die erste Stufe in den Auto-Olymp

Weiterlesen »

Bewertung von Wettbewerben

Eine klare Definition der Bewertungskriterien und eine eindeutige Reihenfolge der Sieger am Ende des Wettbewerbs unterbindet jegliche Diskussion der Teilnehmer über ihr erreichtes Ergebnis. Darum sollte sich ein Veranstalter vor dem Festlegen der Bewertungskriterien Gedanken über folgende Punkte machen: Wie viele Teilnehmer sind bei der Veranstaltung? Wie viele mögliche Endergebnisse sind bei meinem Wettbewerb möglich? Hierzu ein extremes Beispiel, wie es aber durchaus vorkommt: Die 30 Teilnehmer der Veranstaltung erhalten einen Fragebogen mit 10 Fragen. Jede Frage hat nur eine richtige Antwort und wird dementsprechend mit richtig oder falsch bewertet. Dies ergibt maximal 11 verschiedene Ergebnisse pro Teilnehmer: keine Antwort richtig 1 Antwort richtig 2 Antworten richtig 3 Antworten richtig u.s.w. 10 Antworten richtig Damit ist vorprogrammiert, dass statistisch immer jeweils ca. drei der 30 Teilnehmer-Teams punktegleich sein müssen. Es ist also fast ausgeschlossen, dass es einen eindeutigen Sieger gibt. Sind die Fragen mit Schätzwerten zu beantworten, wie z.B. wie

Weiterlesen »

Roadbook erstellen

Möchte man eine Veranstaltung selbst durchführen, so ergeben sich viele Fragen. Aus Sicht des Motorsports stellt sich oft die Frage wie man ein Roadbook erstellt und worauf bei der Bewertung von Wettbewerben zu achten ist. Das Erstellen des Roadbooks beginnt nach der endgültigen Festlegung der Strecke. Dazu ist die gewählte Strecke abzufahren und es sind sowohl die Chinesenzeichen als auch die Distanz zwischen den Chinesenzeichen zu notieren. Danach beginnt zu Hause die Arbeit die gesammelten Daten auf das Papier bzw. in den Computer zu bringen. Abfahren der Strecke Es empfiehlt sich vor dem Abfahren der Strecke eine Tabelle zu erstellen. Während man die Strecke abfährt trägt man die Chinesenzeichen und die Kilometrierung in diese Tabelle ein. Chinesenzeichen notiert man unterwegs natürlich mit Handzeichnungen. Die Kilometrierung sollte man immer als Distanz vom Start zum aktuellen Chinesen notieren. Das heißt, dass man am Start den Kilometerzähler zurück setzt und dann während der

Weiterlesen »

Houten

Im niederländischen Houten wurde die Messesaison 2015 eingeläutet. Zahlreiche MG-Freunde nutzten die Gelegenheit, um  nach einem langen Winter mal wieder Glechgesinnte zu treffen. Unser kleiner Clubstand war hierfür die perfekte Anlaufstelle. Hier gab es auch gleich die neuesten Termine für die kommende Saison, damit man sich noch öfters treffen kann. Weiter geht es auf der Bremen Classic Motorshow. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren…

Weiterlesen »